OTTO – die Kamera zum Hacken 

Da es für Bastler besonders interessant ist, hat es hier mit den Raspberry Pi-Fans das richtige Publikum: OTTO, die Kamera zum Hacken und modifizieren wird kommen. Die Kamera basiert auf einem Raspberry Pi und wurde bereits erfolgreich auf Kickstarter finanziert.

13 Tage hat das Projekt zwar noch Zeit, doch wurde die Marke von den benötigten 60.000$ bereits überschritten.

OTTO soll allerlei verschiedene Möglichkeiten ermöglichen. Das Video anbei zeigt, wie man ganz einfach eine Reihe von Bildern erstelllt und daraus automatisch ein GIF zaubert. Das klingt erstmal nicht so spektakulär, doch schaut man sich die vielen Beispiele auf der Kampagnen-Seite an, so wird einem doch deutlich, dass da eine gute Portion Potential drinsteckt.

Allzu günstig ist der Spaß jedoch nicht: 199$ verlangen die Entwickler, um eine OTTO-Kamera samt Raspberry Pi zu erhalten.

via raspberrypi.org